Mittwoch, 18 Sha'aban 1440 | 24/04/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

 Niederlande: Die chinesische Botschaft weigerte sich, die Delegation von Hizb ut Tahrir zu empfangen!

Als Reaktion auf die Anweisungen des angesehenen Gelehrten Ata Bin Khalil Abu al-Rashtah, Ameer von Hizb ut Tahrir, besuchte eine Delegation von Hizb ut Tahrir die chinesischen Botschaft in Den Haag (Niederlande), um eine Presseerklärung des zentralen Medienbüros von Hizb ut Tahrir abzugeben mit dem Titel: "Das Kalifat wird Ostturkestan befreien und die uigurischen Muslime von Chinas kriminellem Unrecht erlösen". Die chinesische Botschaft weigerte sich jedoch, die Delegation zu empfangen und die Presseerklärung zu akzeptieren. Sie ging noch weiter und verständigte die Polizei um die Delegation vor dem Botschaftsgelände zu vertreiben. Es war ein weiterer Schritt in der das chinesische Regime seine Ungerechtigkeit und Aggression betonte. Aber sie planen und Allah plant. Und Allah ist der beste Planer.
 
Entsandter des zentralen Medienbüros von Hizb ut Tahrir
 
Freitag, 29. Rajab 1440 n.H. – 05. April 2019 n.Chr.

Niederlande

Niederlande

Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder